Honorar

Der Kennenlerntermin (20 Minuten) ist für Sie kostenfrei.

Die Kosten für jede weitere Therapiestunde (60 Minuten) beträgt 80 Euro.

 

Die Abrechnung erfolgt direkt im Anschluß an die Therapiestunde in bar.

Das Honorar ist unabhängig von einer späteren Erstattung (siehe unten) in voller Höhe an mich zu entrichten.


Übernahme der Kosten durch Krankenkasse und Zusatzversicherung

Da ich als Heilpraktikerin für Psychotherapie keine Krankenkassenzulassung habe, sind die Kosten in der Regel von Ihnen selbst zu tragen.

Einige private Versicherungen und Zusatzversicherungen übernehmen nachträglich anteilig die Kosten.

Bitte erkundigen Sie sich direkt bei Ihrer Versicherung, ob diese die Behandlung beim Heilpraktiker für Psychotherapie bezuschussen und in welcher Höhe.

Wichtig hierbei ist die genaue Bezeichnung "Heilpraktiker für Psychotherapie".

Der Begriff "Heilpraktiker" ist nicht ausreichend für eine verlässliche Aussage der Versicherung!

 

Die Versicherungsgesellschaften legen das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker von 1985 zugrunde. Die Stundensätze dort entsprechen nicht mehr dem heutigen Standard. Daher empfehle ich Ihnen, direkt nach dem konkreten Maximal-Betrag zu fragen, die die Versicherung Ihnen erstattet.

 

 

Es gilt also in jedem Fall gut abzuwägen, ob Sie die Leistung einer Krankenkasse oder Versicherung in Anspruch nehmen, oder die Zusammenarbeit mit einem Psychologischen Psychotherapeuten oder Heilpraktiker für Psychotherapie aus eigener Tasche bezahlen.

 

Laden Sie sich gerne das Informationsblatt herunter und leiten es an die Versicherung weiter. Darin sind alle notwendigen Informationen enthalten, die Ihre Versicherung benötigt. 


So bekommen Sie eine verlässliche Antwort Ihrer Versicherung, ob und in welcher Höhe Kosten übernommen werden.

 

Download
Informationsblatt für Versicherungen
Infoblatt für Versicherungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 102.9 KB

Hinweis:

Die Versicherungen verlangen in aller Regel eine medizinische Diagnose auf den Rechnungen. Damit ist eine Diagnose dann aktenkundig und darf in der Zukunft nicht verschwiegen werden.

 

Bedenken Sie dabei bitte auch, daß es beim Abschluss von Arbeitsunfähigkeits-, Lebens- und privaten Krankenversicherungen erhebliche Risikozuschläge geben kann, wenn Sie angeben müssen, daß Sie einmal eine Psychotherapie mit der Diagnose xy gemacht haben. Das gilt übrigens in gleichem Maße für eine Psychotherapie, die durch gesetzliche Krankenkassen bezahlt wird.

 

 


Kosten beim Finanzamt steuermindernd angeben

Eine weitere Möglichkeit ist, alle Rechnungen zu sammeln und sie bei der Einkommensteuererklärung steuermindernd anzugeben. Hierzu zählen natürlich auch alle anderen Rechnungen für medizinische Leistungen wie Medikamente, medizinische Massage usw.

 

Vorteil:

Auf der Rechnung für das Finanzamt steht nur, daß es sich um eine medizinische Heilbehandlung handelt. Hier muß keine Diagnose angegeben werden, sodaß es zu den o.g. Nachteilen bei Abschluß von Versicherungen in der Zukunft nicht kommt.

 

Bitte lassen Sie sich von Ihrem Steuerberater beraten, welche Bemessungsgrundlage für Sie persönlich gilt und welchen finanziellen Vorteil Sie genau dabei erzielen können.